Internationaler Besuch

Brasilianische Delegation zu Gast in unserer Warenabteilung

Bereits zu zweiten Mal in diesem Jahr war am 25. September eine Besuchergruppe aus Brasilien bei der RV Bank Rhein-Haardt eG zu Gast. 17 Damen und Herren von der brasilianischen Genossenschaftsbank „Sicredi Pampa Gaucho“ besuchten die Hauptstelle der Bank in Lambsheim.

Das Geschäftsgebiet der Sicredi Pampa Gaucho liegt im äußersten Süden des Landes im Drei-Länder-Eck Brasilien, Uruguay und Argentinien. Das Institut ist überwiegend im Kreditgeschäft für Landwirte tätig und gehört zur genossenschaftlichen Sicredi-Gruppe, die in 11 (von 26) brasilianischen Bundesstaaten vertreten ist.  

Die Größe der Bank entspricht in der Landeswährung Real ungefähr der Größe RV Bank Rhein-Haardt eG, deren Bilanzsumme sich derzeit auf ca. 1 Milliarde Euro beläuft. Der Umrechnungskurs beträgt derzeit etwa 1 Euro zu 4,5 Real.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Willi Golfier, Generalbevollmächtigter der RV Bank Rhein-Haardt eG präsentierte den Gästen ein Portrait der Bank und Roland Heil, stellvertretender Leiter der Firmenkundenberatung, referierte über das Bankgeschäft mit den landwirtschaftlichen Kunden der Bank.

Es folgte eine rege Diskussion über die Unterschiede und Gemeinsamkeiten des deutschen und des brasilianischen Banksystems. Beispielsweise gewährt die brasilianische Bank Kredite ausschließlich an Kunden, die zugleich Mitglied sind. Das Eigenkapital, das als Sicherheitspuffer dient, besteht bei beiden Instituten zu einem großen Teil aus Geschäftsguthaben: Bei der RV Bank Rhein-Haardt eG sind dies rund 13,2 Mio. Euro, bei der Sicredi Pampa Gaucho etwa 200 Mio. Real. Allerdings ist die Summe des einzelnen Geschäftsanteils bei der Sicredi Pampa Gaucho wesentlich höher. Sehr große Unterschiede zwischen den beiden Ländern gibt es auch im Zinsniveau.

Vermittlung durch die ADG

Die Gruppe aus Brasilien wurde begleitet von einer Dolmetscherin und einem Vertreter der Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG), die den Besuch vermittelt und organisiert hat.

Zum Abschluss des Treffens ging es zu einem gemeinsamen Mittagessen. Dabei hatte die Gruppe auch die Gelegenheit, Neuen Pfälzer Wein zu probieren.