Zweiter Teilabschnitt

Offizieller Start am 20. November 2018

Die RV Bank Rhein-Haardt eG errichtet in der Ortsmitte von Maxdorf in drei Teilabschnitten ein neues Wohn- und Geschäftsquartier mit attraktiven Büro- und Praxisräumen zur Miete sowie exklusiven Wohnungen zum Kauf. Der offizielle Start für den zweiten Teilabschnitt fand am Dienstag, 20. November 2018 statt.

RAIFFEISEN QUARTIER

Bild oben (von links): Jochen Guhmann (Architekt), Thomas Sold und Mathais Geisert (Vorstand der RV Bank Rhein-Haardt eG) und Christian Franke (Teamleiter Facility Management der RV Bank Rhein-Haardt eG.


Erster Bauabschnitt bereits fertiggestellt

„Der Umbau des ehemaligen Bankgebäudes in der Friedrich-Ebert-Straße ist komplett abgeschlossen. Die dort befindlichen Wohnungen und Büros sind alle vermietet und vollständig bezogen“, so Christian Franke und Frank Kluttig-Grote, die verantwortlichen Bauorganisatoren der RV Bank Rhein-Haardt eG.

Zweiter Bauabschnitt begonnen

Der zweite Teilabschnitt, der Bau des neuen Geschäftshauses mit Büro- und Praxisräumen direkt an der sehr beliebten Hauptstraße, hat in diesen Tagen begonnen. Das Erdgeschoss ist an eine Apotheke vermietet. Das Ober- und Dachgeschoss sind noch verfügbar. Noch können diese Flächen flexibel auf die Anforderungen der Mieter hin angepasst werden. Mit der Fertigstellung der Gewerberäume wird bis Ende 2019 gerechnet.

Dritter Bauabschnitt startet in Kürze

Der dritte Teilabschnitt besteht aus dem Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 6 exklusiven Eigentumswohnungen im ehemaligen „Bürgergarten“. Geplanter Baubeginn ist Frühjahr 2019, Bezugsfertigkeit soll nach jetziger Planung Sommer 2020 sein. Der Verkaufsstart ist Mitte Dezember dieses Jahres.

Regionale Kooperation

Vorstand Mathias Geisert betonte in diesem Zusammenhang: „Bei Planung und Umsetzung legen wir unserer genossenschaftlichen Philosophie folgend großen Wert auf die Zusammenarbeit mit bewährten Handwerkern und Dienstleistern aus unserer Kundschaft und unserer Region.“

„Maxdorf ist aufgrund der hervorragenden Infrastruktur und Verkehrsanbindung sowohl bei Wohnungssuchenden als auch bei Gewerbetreibenden äußerst beliebt. Zudem sind durch die zentrale Lage des Quartiers Einkaufsmöglichkeiten, Bahnhaltestellen und alle Schulformen fußläufig erreichbar“, ergänzt Thomas Sold.