Grünstadter Tafel

Spende in Höhe von 3.000 Euro

Mit einer Spende der RV Bank Rhein-Haardt eG in Höhe von 3.000 Euro startet die Grünstadter Tafel ins Jahr 2017. Mathias Geisert (Vorstand) und Ronni Mayer (Regionalmarktleiter) übergeben den Scheck an Barbara Böckmann und Sanaa Schumacher, den Verantwortlichen der Grünstadter Tafel. Statt Weihnachtsgeschenke an Kunden und Geschäftspartner zu überreichen, unterstützt die Bank nun soziale Einrichtungen, die auf Spenden angewiesen sind.

Grünstadter Tafel

Der im Jahr 2007 gegründete Verein „Grünstadter Tafel e.V.“ versucht allen Bedürftigen in der Stadt Grünstadt und in den Verbandsgemeinden Hettenleidelheim und Grünstadt-Land zu helfen. Dies sind rund 500 Personen, die zweimal wöchentlich mit Artikeln des täglichen Bedarfs versorgt werden. Die ausgegebenen Lebensmittel sind selbstverständlich in tadellosem Zustand und uneingeschränkt genießbar. Gespendet werden diese von Großmärkten, Bäckereien, Obst- und Gemüsehandlern und Gastronomiebetrieben aus der Region.

Die Sozialkaufhaus-Abteilung in der ersten und zweiten Etage des Eckhauses in der Schillerstraße bietet ein Zusatzangebot. Hier gibt es Kleider aus zweiter Hand, Spielzeug, Bücher, Geschirr, elektrische Kleingeräte und andere Gebrauchsgegenstände. „Es ist uns wichtig den Bedürftigen ein ganzheitliches Angebot zu bieten“. so Böckmann, Vorsitzende der Tafel.

Die monatlichen Fixkosten der Tafel wie Miete, Strom, Versicherungen usw. belaufen sich auf knapp 2.500 Euro. Dies wird oft unterschätzt und daher freut sich der Verein über jegliche Geldspenden. Derzeit sind etwa 40 ehrenamtliche Helfer bei der Grünstadter Tafel aktiv. Zusätzliche Helfer sind jederzeit herzlich willkommen.