Geschäftsjahr 2015

RV Bank Rhein-Haardt eG weiterhin auf Wachstumskurs

Im Rahmen eines Pressegespräches am 16. Februar 2016 schauten die beiden Vorstandsmitglieder Mathias Geisert und Thomas Sold auf ein "trotz schwieriger Rahmenbedingungen erfolgreiches Geschäftsjahr 2015" zurück. Dabei betonten beide, dass diese erfreuliche Entwicklung "Ergebnis einer tollen Teamleistung sei, angeführt bis Jahresende vom mittlerweile in Ruhestand getretenen Vorstandsvorsitzenden Kuno Merk."

Erfolgreich trotzt schwieriger Rahmenbedingungen

Die RV Bank Rhein-Haardt eG betreute per 31. Dezember 2015 bei einer Bilanzsumme in Höhe von 1.074 Mio. € (+ 7,0 %) ein Kundengeschäftsvolumen (bilanzielle und außerbilanzielle Gelder) von rund 2,3 Mrd. € (+ 5,6 %).  

Damit setzt die drittgrößte Pfälzer Genossenschaftsbank, deren Geschäftsgebiet sich auf 48 Orte von Frankenthal über Grünstadt bis Eisenberg mit rund 152.000 Einwohnern erstreckt, ihren Wachstumskurs erfolgreich fort.

 

Das Geschäftsjahr 2015 lässt sich mit folgenden Schlagwörtern kennzeichnen:

  • Die RV Bank Rhein-Haardt eG setzt beim Einlagen- und Kreditgeschäft weiterhin strikt auf den regionalen Geldkreislauf.
  • Eine planungskonforme moderate Steigerung des Geschäftsergebnisses wurde im abgelaufenen Jahr erreicht.
  • Die Investitionen in das Geschäftsstellennetz wurden fortgesetzt. Aktuell unterhält die Bank 24 Standorte, davon 16 mit persönlicher Beratung und persönlichem Service.
Kunden und Mitglieder

Während die Kundenzahl mit 55.784 Personen nahezu konstant blieb, ist die Zahl der Mitglieder auf 20.227 angestiegen. Das bedeutet einen Zuwachs von 512 Mitgliedern gegenüber 2014. Diese einzigartige Verbindung zwischen Kunde und Bank ist und bleibt die Basis der Bank.

Für die Region

Der regionale Geldkreislauf steht im Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit der Bank. Die von den Kunden angelegten Gelder fließen in die heimische Wirtschaft und bilden keinen Topf für irgendwelche Spekulationen.

Entwicklung im Kreditgeschäft

Sehr erfreulich ist die Entwicklung des Kreditgeschäfts. Im Jahr 2015 erhöhte sich das gesamte Kreditvolumen um 3,8 % auf 777 Mio. €. Bei privaten Investitionen in Eigenheime zeigte sich weiterhin eine stabile Nachfrage. Durch marktgerechte Konditionen und individuelle Beratung der Kunden konnte bei den Baufinanzierungen ein Neukreditvolumen von 86 Mio. € (+ 10,3 %) erreicht werden. Somit sichern sich immer mehr Menschen in unserer Region Wohnqualität und einen wichtigen Baustein in der Altersvorsorge.

Im gewerblichen Kreditgeschäft zeigte sich eine große Kreditnachfrage. Die Bank konnte dabei ein Neukreditvolumen von 56 Mio. € (+ 36,6 %) an gewerbliche Kunden ausreichen und untermauerte damit ihre hervorragende Position als starker Partner des Mittelstands.

Insgesamt hat die RV Bank Rhein-Haardt eG im abgelaufenen Geschäftsjahr 1.713 neue Kredite in Höhe von 173 Mio. € (+ 13,8 %) zugesagt.

Entwicklung im Einlagen- und Wertpapiergeschäft

Ein besonderer Wachstumstreiber waren im Geschäftsjahr 2015 die Kundeneinlagen, die sich um sage und schreibe 7,2 % auf 919 Mio. € erhöht haben. Der Wunsch der Kunden nach Sicherheit und Verfügbarkeit hat dazu geführt, dass auch 2015 weiterhin kurzfristige Anlagen mit hoher Liquidität kundenseitig bevorzugt wurden. Der Zuwachs beweist, dass das Vertrauen der Kunden in die RV Bank Rhein-Haardt eG sehr hoch ist.

Entwicklung im Vermittlungsgeschäft

Das Geschäft in Wertpapieren und Fonds war 2015 deutlich belebter als im Vorjahr. Im abgelaufenen Jahr konnte die RV Bank Rhein-Haardt eG den Wertpapierumsatz auf 147 Mio. € steigern und betreut damit ein Wertpapiervolumen von 312 Mio. € in 9.034 Wertpapierdepots. Damit unterstreicht die Bank gerade in dieser extremen Niedrigzinsphase ihre besondere Kompetenz und Marktposition in der Anlageberatung. Insgesamt steigerte sich das Provisionsergebnis um 375.000,- € (5,9 %) auf  6,8 Mio. €.

Ganzheitliche Beratung

Im Mittelpunkt der Betreuungsphilosophie steht weiterhin die ganzheitliche Beratung mit dem VR-FinanzPlan, der alle Bedarfsfelder unserer Kunden abdeckt und als lebenslanger Wegbegleiter dient.

Ein Zurück zu den Wurzeln einer genossenschaftlichen Beratung passt mehr denn je in die heutige Zeit. Werte wie Vertrauen, Ehrlichkeit und Transparenz sind dabei für uns selbstverständlich und spiegeln sich auch in unserer Beratung wider.

Geschäftsergebnis

Das Geschäftsergebnis nach Steuern konnte gegenüber dem Vorjahr erneut ausgebaut werden und beträgt nun rund 7,2 Mio. € (+ 7,5 %).  

Im Warengeschäft konzentriert sich die RV Bank Rhein-Haardt eG seit vielen Jahren auf die Vermarktung von Kartoffeln und Zwiebeln regionaler Erzeuger. Die Umsatzerlöse konnten um rund 22,4 % auf 57 Mio. € gesteigert werden. Der Anstieg der Erlöse wurde durch eine Ausweitung der Abpackmengen um rund 15.600 Tonnen erreicht.

Den Mitgliedern wird im Rahmen der am 1. Juni 2016 stattfindenden Vertreterversammlung die Ausschüttung einer Dividende von unveränderten 5,25 % vorgeschlagen werden, was einer Rendite deutlich über dem aktuellen Kapitalmarktniveau entspricht.

Soziales Engagement

Im Jahr 2015 unterstützte die RV Bank Rhein-Haardt eG mit einer Gesamtspendensumme von rund 110.600,- € diverse Institutionen, Stiftungen sowie Vereine im karitativen, kulturellen und sportlichen Bereich im gesamten Geschäftsgebiet. Aus den Mitteln des Gewinnsparvereins wurde unter anderem der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim und der Lebenshilfe Ludwigshafen je einen Bürgerbus im Wert von jeweils ca. 25.000,- € übergeben. Etwa 18.000,- € wurden aus den Stiftungen der ehemaligen Raiffeisenbank Maxdorf und der ehemaligen RV Bank Frankenthal gespendet.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Die RV Bank Rhein-Haardt eG beschäftigte zum Jahresende 299 Mitarbeiter, davon 52 im Warenbereich und 14 Auszubildende. Sie ist damit ein wichtiger Arbeitgeber und attraktiver Ausbildungsbetrieb im Rhein-Pfalz Kreis, Kreis Bad Dürkheim sowie in den Städten Frankenthal, Grünstadt und Eisenberg. Dem besonderen Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verdankt die Bank ihren Erfolg. In die Aus- und Weiterbildung wurden rund  150.000,- € investiert. Diese Investitionen spüren die Kunden in Form verbesserter Service- und Beratungsqualität.

Bau- und Umbaumaßnahmen

Im Geschäftsjahr 2015 wurde die Geschäftsstelle Bockenheim mit einem Investitionsvolumen von rund 300 TEUR am bisherigen Standort modernisiert. Außerdem wurde zur Verbesserung der Servicequalität und Sicherheit umfassend in die SB-Technik investiert. Bei der Auftragsvergabe wurde besonderer Wert auf die Berücksichtigung von Betrieben aus der Region und der eigenen Kundschaft gelegt.

Für das Jahr 2016 stehen weitere Investitionen in das Geschäftsstellennetz an, was keine Selbstverständlichkeit in der heutigen Zeit ist. Auf dem Plan steht die Modernisierung der Geschäftsstelle Beindersheim. Dies ist ein klares Bekenntnis zur persönlichen Präsenz in der Region.

Organisatorische Weichenstellungen

Seit dem 1. Januar 2016 führen Mathias Geisert und Thomas Sold als gleichberechtigte Vorstände die Bank. Zum ersten Mal in der Geschichte der RV Bank Rhein-Haardt eG wird auf die Position des Vorstandsvorsitzenden verzichtet. Dadurch wurde die Führungsstruktur gestrafft und der Teamgedanke unterstrichen. Mathias Geisert (seit 1. Januar 2014 im Vorstand) verantwortet die „Vertriebsbank“, während Thomas Sold (seit 1. Oktober 2015 im Vorstand) ist für die „Produktions- und Steuerungsbank“ verantwortlich ist.

Getreu dem Motto „Zurück zu den Wurzeln des Genossenschaftswesens“ und Verschlankung der Prozesse werden die Bereiche Bank und Ware zusammengeführt.

Ausblick auf das Jahr 2016

Für das laufende Jahr rechnen wir angesichts der anhaltenden Niedrigzinsphase mit einer moderaten Geschäftsentwicklung, getragen durch langjährig gefestigte Kundenbeziehungen. Das Zinsergebnis dürfte sich vermindern. Dieser Entwicklung soll durch eine Intensivierung der Geschäfte mit den Kunden im Dienstleistungsbereich begegnet werden.

Ausbau des Online-Angebots

Um auch im Zeitalter der Digitalisierung allen Wünschen der Kunden gerecht zu werden, baut die RV Bank Rhein-Haardt eG ihr Online-Angebot aus. Ziel ist eine Verzahnung des klassischen Vertriebswegs der Geschäftsstelle mit dem Produkt- und Serviceangebot im Internet. Dadurch soll der Kunde aus den Angeboten im Internet in die Beratung in den Geschäftsstellen geführt werden. Eine Entwicklung zur Genossenschaftsbank mit Direktbankcharakter ist nicht gewünscht. Im Mittelpunkt steht und bleibt der persönliche Kontakt zwischen Kunde und Berater.

Neues Angebot: Generationenberatung

Die  Bank erweitert Ihre Angebotspalette um einen wichtigen Baustein: die Generationenberatung. Hierfür wurden speziell zwei Mitarbeiter qualifiziert und zertifiziert. Dabei möchte die RV Bank Rhein-Haardt eG vertrauensvoller Partner auch im besonders sensiblen Bereich rund um Testament, Vorsorge und Vermögensübertragung sein. Eine enge Abstimmung mit Notaren, Steuerberatern und Rechtsanwälten bildet hierfür die Basis.

Wahlen zum Aufsichtsrat

Mit Ablauf der diesjährigen Vertreterversammlung am 1. Juni 2016 scheiden Petra Schwerdt (Leistadt), Hartmut Hopp (Hessheim), Bernd Kraft (Maxdorf), Jürgen Steiner (Frankenthal) und Reiner Stylow (Birkenheide) aus dem Aufsichtsrat aus.

Die Wiederwahl von Petra Schwerdt sowie der Herren Hartmut Hopp und Jürgen Steiner ist zulässig und wird vorgeschlagen. Bernd Kraft scheidet aus Altersgründen aus, Reiner Stylow stellt sich nicht mehr zur Wahl.

Der Aufsichtsrat hat entschieden, nur eine Person nachzuwählen und das Gremium damit auf 12 Personen zu verkleinern.  Als neuer Kandidat wird  Axel Messer, Geschäftsführer der Winzergenossenschaft Kallstadt eG, vorgeschlagen.