Altertumsverein Frankenthal

Spende in Höhe von 2.500 Euro

Der Altertumsverein Frankenthal e.V. erhielt am 21. Februar 2019 von der RV Bank Rhein-Haardt eG eine Spende in Höhe von 2.500 Euro. Der Kontakt zum Verein entstand im Zuge der Planungen für den Neubau eines Verwaltungsstandortes der Bank am Jahnplatz im Frankenthal.

Bauprojekt der RV Bank in Frankenthal

Die um das Jahr 1870 erbaute Kopp´sche Villa in der Mahlastraße - ein bedeutendes Kulturdenkmal der Stadt Frankenthal - wurde von der Bank erworben und soll Teil des neuen Standortes werden. Mit der vorgesehenen Ergänzung des historischen Bauwerks um einen modernen Gebäudeteil übernimmt die RV Bank Rhein-Haardt eG besondere Verantwortung für die Bewahrung des ursprünglichen Charakters dieses traditionsreichen Anwesens. Daher wurde bereits frühzeitig der Austausch mit Vertretern des Altertumsvereins gesucht, um ein gemeinsames Konzept zu entwickeln.

Mehrwerte für die Region

Die RV Bank Rhein-Haardt eG möchte durch dieses Projekt ihre Verbundenheit zur Region zum Ausdruck bringen und ihren Kunden sowie auch der Stadt Frankenthal einen Mehrwert bieten, der über das klassische Bankgeschäft hinausgeht. Denkbar wären beispielsweise Ausstellungen zur Stadtgeschichte im neuen Bankgebäude, die gemeinsam mit dem Verein realisiert werden könnten.

Spende an den Altertumsverein Frankenthal

Bereichsleiter Andreas Reif (rechts) überreichte die Spende als Vertreter der Bank an Bernd Leidig (1. Vorsitzender des Frankenthaler Altertumsvereins e.V.).