Kindergartenbesuch

Mein Name ist Albana Gaxherri und ich habe meine Ausbildung bei der RV Bank Rhein-Haardt eG im August 2015 begonnen. Heute berichte ich euch über den Kindergartenbesuch in Hettenleidelheim mit der Marketingabteilung.

Der Ablauf

Um 9:00 Uhr kamen die Kinder in die Geschäftsstelle, davor haben wir uns schon vorab vorbereitet und alles aufgestellt.

Nach der Begrüßung ging es schon direkt los. Angefangen haben wir mit der Geschichte vom Geld, welches ich sogar vortragen durfte. Ich saß im Kreis mit den Kindern und sie waren alle so erstaunt, dass man zum Beispiel früher mit Muscheln und Federn gezahlt hat, unser heutiger Euro erst erfunden werden musste und nicht schon immer aus dem Automaten kam.

Danach schauten wir uns zusammen zwei Filme an. Einmal die genaue Herstellung der 1,-€ Münze und der Aufbau, die Funktion des Geldautomaten. Es ist schon lustig, wie Kinder davor dachten, dass hinter dem Automaten eine Person sitzt, die das Geld auszahlt.

Nach den Filmen  gab es eine Pause und Stärkung für die Kinder mit Brezeln, Orangensaft und Wasser, damit sie später auch genug Power haben den Tresor mit eigener Kraft zu öffnen.

Später durften die Kleinen Scheine mit der Maschine zählen, sowie das Münzgeld in den Münzgeldzähler durchgehen lassen. Nach diesem spannenden Erlebnis ging es endlich zum Tresor. Die vorherige Stärkung haben ihre Aufgabe doch nicht erfüllt, denn die Kraft der Kinder beim öffnen des Tresors war doch nicht stark genug. Das die Tür doch so schwer ist haben sie sich garnicht vorgestellt.

Mit Hilfe von uns und dem Schlüssel konnten wir die Tür öffnen. Bei den ganzen Schließfächern sollten sie eine bestimmte Nummer suchen um ein Fach zu finden, in dem sich Schokolade in Form und Verpackung von Goldbaren versteckten.

Zum Abschluss haben die Vorschüler als Geschenk von uns und weil sie so gut mitgemacht haben, Tüten bekommen, mit Zubehör für die kommenden Schultage. Bevor sie gingen gab es noch ein schönes Gruppenfoto.

Meine Erfahrung

Es hat wirklich viel Spaß gemacht. Die Kinder waren sehr nett und voller Interesse. Ihre großen Augen, als sie die dicke Tresortür gesehen haben, oder ein "Wow, wie cool", wenn das Geld gezählt wurde.

Für mich war es spannend zu sehen, wie groß das Erstaunen war bei Dingen die für uns schon zum Alltag gehören.